Objektwahl - Muscheln

Beherbergende Skulpturen. Schützende Schalen. Einladende Höhlen. Rückzugsorte. Aussichtspunkte. Archaisch einfache Formen, deren Herstellung doch eine Menge Erfahrung und Tricks erfordert. Meisterstücke sozusagen. Das Prinzip ist immer gleich: die 9 bis 18 Einzelteile werden passgenau an ihre Nachbarn angepasst und zur Gesamtform zusammengesetzt. Zu den Muscheln →

Objektwahl - Tische / Eiche

Seit 2004 stellen wir aus den größten Eichen, die wir finden können, unsere Tische her. Sie können zwischen 2,5 und 10 Metern lang sein. Ihre Breite ist vom Durchmesser der verfügbaren Baumstämme limitiert, 80 cm sind aber das Minimum. Ab und zu sind breitere Tische möglich. Wir bieten zwei Tischentwürfe an, der eine hat außen stehende, der andere eingerückte Füße. Zu den Tischen →

Objektwahl - Sitze / Bänke aus Eiche

Im Leben des modernen Menschen wird eine Menge gesessen. Immer wieder haben wir Gelegenheit, das öffentliche oder auch private Sitzen zu verschönern. So haben wir doch schon einige Plätze und Parks bekannter und weniger bekannter Orte mit zum Sitzen einladenden Objekten versorgt. Und auch zahlreiche private Gärten. Zu den Sitzobjekten →

Objektwahl - Liegen / Eiche

Man sollte sich regelmäßig hinlegen. Das tut gut. Ich zum Beispiel träume davon, im Laufe des nächsten Jahrzehnts eine tägliche Mittagsruhe einzuführen. Sie auch? Vielleicht hilft Ihnen dabei eines der zum Liegen einladenden Objekte aus dem Hause Rösler. Zu den Liegen →

Objektwahl - Holzsteine, Sitzsteine Loungesteine aus Eiche

Angesichts meiner vielen geometrischen, gradlinigen Objekte verwundert es Sie wahrscheinlich nicht, dass ich immer wieder mal Lust auf sinnliche, runde, weiche Formen bekomme. Die Holzsteine sind ein Ergebnis dieses Bedürfnisses. Sie sind meist zwischen einem und 1,80 Metern lang. Noch größer sind die aus den ganz dicken Stämmen hergestellten Sofasteine. Zu den Holzsteinen →

Objektwahl - Tore aus Eiche

Tore gehören zu jenen archaischen Machwerken des Menschen, die sehr unmittelbar das zugrunde liegende Bedürfnis - und somit das menschliche Wesen an sich - zum Ausdruck bringen. So ist es auch bei Messern oder Gefäßen oder Kleidung. Alles Gegenstände, die es im Laufe der Jahrtausende zu einer tief im Mythologischen eingebetteten Symbolik gebracht haben. Zu den Toren →

Objektwahl - Pavillons

Seit Jahrtausenden zeltet der Mensch. Die im 18. Jahrhundert aufkommende Gartenkultur entwickelte aus diesem Trieb diese kleinen, offenen, leichten, aber zunehmend robust gebauten Zimmerchen für draußen. Ein großes Glück fürs Marketing war, dass dafür dieses wunderschöne Wort aus der römischen Campingkultur überdauert hatte: papilio, Schmetterling. Zu den Pavillons →

zu den Informationen

Für die Naturbegräbnisstätte Trifelsruhe in Annweiler am Trifels konnten wir im Jahr 2010 diese Andachtsstätte realisieren. Zur Trifelsruhe →

zu den Informationen

Hier finden Sie zahlreiche Informationen rund um meine Arbeit, ums Holz und seine Eigenschaften und über die Pflege meiner Objekte. Zu den Informationen →

Muscheln ➝∎
Beherbergende Skulpturen. Schützende Schalen. Einladende Höhlen. Rückzugsorte. Aussichtspunkte. Archaisch einfache Formen, deren Herstellung doch eine Menge Erfahrung und Tricks erfordert. Meisterstücke sozusagen. Das Prinzip ist immer gleich: die 9 bis 18 Einzelteile werden passgenau an ihre Nachbarn angepasst und zur Gesamtform zusammengesetzt.
Slider